Natursehenswürdigkeiten in Tryavna, Wanderrouten und Ökopfade
Tryavna, Bulgarien
Natursehenswürdigkeiten
X
Die Sehenswürdigkeiten von Tryavna
Aktive Erholung

Natursehenswürdigkeiten in Tryavna, Wanderrouten und Ökopfade

Naturpark Balgarka (Bulgarin)

Die Gesamtfläche des Parks beträgt 22 022,12 ha und umfasst die Gebiete der Gemeinden Tryavna und Gabrovo. Im Rahmen des Parks sind Schutzgebiete abgesondert und Natursehenswürdigkeiten gekennzeichnet. 

  • Schutzgebiet Studeniya Kladenec (Kaltbrunnen) – 64,3 ha
  • Schutzgebiet Mahchenitsa Yovovtsi – 63,7 ha)
  • Schutzgebiet Vikanata Skala – 0,5 ha
  • Schutzgebiet Mahnatite Skali (Moosfelsen) – 7,4 ha
  • Schutzgebiet Stolishta – 1,7 ha
  • Natursehenswürdigkeit Tisovo Nahodishte, Eibenbäume 0,6 ha
  • Natursehenswürdigkeit, Hundertjährige Buche 

Es handelt sich vorwiegend um Laubwälder mit Laubfall, Mischwälder und Strauchgemeinschaften.

Die gröβten Flächen sind von Laubwäldern besetzt: Buchen, verschiedene Eichenarten – Zerreiche, Stieleiche, Steineiche, ungarische Eiche, Weiβbuche, Akazie. Die Nadelbaumarten sind Fichte, weiβe und schwarze Kiefer.

Die Vertreter der Tierwelt sind: Raubtiere – Wolf, Fuchs, Schakal; groβe Säugetiere: Bär (geschützte Tierart), Edelhirsch, Reh, Wildschwein - alle diese Tierarten sind zur Jagd freigegeben, internationaler Jagdtourismus. Kleine Säugetiere: grauer Hase, Igel (Jagdverbot), Eichhörnchen (Jagdverbot), Dachs, Marder, Wildkatze. Vögel: Rotfußfalke, Kleinhabicht (Jagdverbot), Ringeltaube (zur Jagd freigegeben), großer Buntspecht, Grünspecht, Felsentaube, Kuckuck, Mäusebussard (Jagdverbot), Turmfalke (Jagdverbot), Bachstelze, Wildtaube, Eichelhäher, Elster, Amsel, Meise, Stadtspatz. 

Wanderroute Tryavna – Architektur-Historisches Reservat Bozhentsi 

2.1. Erste Variante: Tryavna – Cherni Vrah – Tryavna (der Uhrturm) – Dorf Zelenika – Dorf Velentsi – Gipfel Cherni Vrah

Grüne Markierung, Dauer 2 Stunden, höchster Punkt: 779 m über den Meerspiegel

Eine leichte und angenehme Wanderroute, geeignet für jedes Alter. Man wandert durch Balkandörfer. Zum Ende der Route bietet sich vom hohen Hügel des Gipfels Cherni Vrah ein bemerkenswerter Panoramablick zum Kamm des Gebirges Stara Planina. 

2.1. Zweite Variante: Tryavna – Architektur-Historisches Reservat Bozhentsi – Tryavna (der Uhrturm) – Hotel Brashlyan – nach Westen Wanderung auf dem Kammweg – Architektur-Historisches Reservat Bozhentsi

Blaue Markierung, Dauer 2 Stunden, höchster Punkt: 732 m über den Meerspiegel

Ein schöner Familienausflug, Wanderung durch den Laubwald, über Hügel und Wiesen am Fuβ des Balkans.

2.3. Dritte Variante: Tryavna – Architektur-Historisches Reservat Bozhentsi – Tryavna (der Uhrturm) – Hotel Brashlyan – die Höhle Zmeeva Dupka (Schlangenloch) – Dorf Genchevtsi – Gegend Propastite (Abgründe) - Architektur-Historisches Reservat Bozhentsi

Gelbe Markierung, Dauer 2 Stunden, höchster Punkt: 638 m über den Meerspiegel

Leichter und tonisierender Spaziergang durch malerische Wälder und Wiesen.

Wanderroute, Anfangspunkt: Zughaltestelle Basovets

Wanderroute 1: von der Zughaltestelle Basovets über die Gipfel Malak Chukar und Golyam Chukar bis zum Gipfel Basovets und zur Gegend Stenata (die Wand)

Grüne Markierung, Dauer: 30 Minuten

Im Hinweg wandert man auf einem alten malerischen Fuhrweg, der die Gipfel Malak Chukar und Golyam Chukar umgeht, weiter nach Norden zum Gipfel Basovets. Dann geht man nach Westen bis zur Gegend Stenata (die Wand) – das ist ein Naturphänomen, von hier kann man die Schönheit dieses Teils von Stara Planina, wo Tryavna gelegen ist, und des Vorgebirges genieβen. Auf dem Gipfel Basovets gibt es eine Schutzhütte mit Kamin, auf den Gipfel Malak Chukar und Golyam Chukar stehen Bänke und Tische zur Verfügung, eine kleine Schutzhütte zur Erholung ist auch da.

Wanderroute 2: von der Zughaltestelle Basovets über die Kapelle „Die heilige Sofia, Vyara, Nadezhda und Lyubov“, weiter zur Kapelle „Der heilige Ivan Rilski“, zur Gegend „Tsarskya Kladents“ (Zarenbrunnen), Bahnhof Krastets.

Grüne Markierung, Dauer: anderthalb Stunden.

Über einen steilen Pfad erreicht man die Kapelle „Die heilige Sofia, Vyara, Nadezhda und Lyubov“, wo eine groβe Schutzhütte mit Kamin und ein Spielplatz zur Verfügung stehen.

Durch einen jahrhundertealten Buchenwald erreicht man die Kapelle „Der heilige Ivan Rilski“ und Gipfel Krastets, die Schutzhütte „Tsarskya Kladents“. Auf allen Stellen, wo sich ein Panoramablick bietet, stehen Bänke und Tische zur Verfügung  

Informations zentrum

Tryavna, Bulgarien
Angel-Kanchev-Straβe 33
Tel.: +359 677 62247 

Natursehenswürdigkeiten in Tryavna, Wanderrouten und Ökopfade
↑

OPERATIVES PROGRAMM „REGIONALE ENTWICKLUNG“
Wir investieren in Ihre Zukunft!

Vertrag Nr. BG161PO001 / 3.1-03/2010/036
"Tryavna – die Stadt, in der Schönheit geboren wird"

Das Projekt wird mit der Finanzunterstützung des operativen Programms „Regionale Entwicklung“ 207 - 2013 realisiert, das von der Europäischen Union durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mitfinanziert wird.

© 2013 Tryavna – Museumsstadt, Tryavna, Bulgarien
Die Webseite ist von Konsortium „Klang und Licht“ erstellt (Cable Tech Cable Tech) und ist auf Design und System basiert zur Verwaltung von .